Psychotherapie

Psychotherapie

Das Gleichgewicht der Seele wiederherstellen

Schicksalsschläge, andauernder Stress und seelische Erkrankungen können die Seele aus dem Gleichgewicht bringen. Psychotherapie ist eine gezielte professionelle Behandlung seelischer Erkrankungen oder psychisch bedingter körperlicher Störungen mit psychologischen Mitteln. Die dabei angewandten Verfahren, Methoden und Konzepte können sehr unterschiedlich sein.

Die Psychotherapie ist ein bewusster und geplanter Prozess zur positiven Beeinflussung von Störungen des Verhaltens und des Leidens gemeinsam mit Patient, Therapeut oder Bezugsgruppe. Diese Therapie wird mit psychologischen Mitteln verbal oder durch das Erlernen bestimmter Techniken durchgeführt. Hierzu ist eine tragfähige therapeutische Beziehung notwendig. Heute wird der Mensch bei einer psychotherapeutischen Behandlung als ganzheitliches Wesen mit einem Körper und einer Seele betrachtet.


Das stützende Gespräch als Begleitung

Das stützende Gespräch

Das stützende und haltende Gespräch ist ein wesentlicher Baustein des therapeutischen Prozesses. Es begleitet die Behandlung, kann verborgene Bezüge zu bestimmten Situationen und Verhaltensmustern aufdecken und alte Muster verändern helfen.

Mit Respekt, Akzeptanz, Mitgefühl und Freude wollen wir eine Atmosphäre schaffen, die es leichter macht, sich zu trauen und sich anzuvertrauen. Die Räume der Klinik am Alsterlauf bieten einen geschützten Ort für diesen psychotherapeutischen Prozess.


Ziele der Therapie: von Beginn an individuell

Wenn ihr Haus- oder Facharzt Sie zu uns überweist oder wir Sie zum ersten Mal sehen, klären wir zusammen mit Ihnen ab, worin ihre individuelle Erkrankung besteht, was Ihr persönliches Ziel ist und welche Therapie wir gemeinsam mit Ihnen einleiten wollen. Unsere psychotherapeutische Behandlung umfasst verhaltenstherapeutische, tiefenpsychologische und andere Elemente, die in den Einzel- und in den Gruppengesprächen zur Anwendung kommen.

Durch das therapeutische Gespräch verstehen Patienten ihre Erkrankung und finden einen Weg, um mit ihr umzugehen und sie zu bewältigen. Ist eine zusätzlich ergänzende Behandlung mit Medikamenten notwendig, so wird sie nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und unter Berücksichtigung der möglichen Nebenwirkungen erfolgen.

von Beginn an individuell