Ein Ort für Menschen

Familiale Pflege

Hilfen für pflegende Angehörige

Neue Herausforderungen
Ein Familienmitglied nach einem Krankenhausaufenthalt zu pflegen und zu unterstützen, stellt viele Angehörige vor Herausforderungen, für die wir Ihnen unsere Unterstützung anbieten möchten – entweder während eines Kurses in Kleingruppen oder bei individuellen Beratungen im Krankenhaus und bei Ihnen zu Hause. Wir Pflegetrainer begleiten und unterstützen Sie schon während des Krankenhausaufenthaltes und bis sechs Wochen nach der Entlassung.

Modellprojekt Familiale Pflege
Das Modelprojekt Familiale Pflege wurde von der Universität Bielefeld entwickelt. Wissenschaftler begleiten uns Pflegetrainer im ersten Jahr unserer Arbeit. Die AOK Nordwest unterstützt und finanziert das Modellprojekt.

Pflegetrainings für Angehörige im Krankenhaus
Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sind bestimmte pflegerische Handlungen notwendig. Wir üben diese mit Ihnen und Ihrem zu pflegenden Angehörigen. Damit erhalten Sie mehr Sicherheit im Umgang mit der Pflegesituation und der Übergang in die Häuslichkeit wird leichter.

Pflegetrainings bei Ihnen zu Hause
Gemeinsam üben wir bei Ihnen zu Hause die Pflege, erproben Pflegehilfsmittel und trainieren den Umgang mit ihnen. Wir erstellen Versorgungspläne und überlegen mit Ihnen, ob es bereits soziale Netzwerke gibt, die Sie entlasten können.

Individuelle Beratung von Angehörigen
Alle Angehörigen von Menschen, die bereits eine Pflegestufe besitzen oder bei denen zu erwarten ist, dass sie eine Pflegestufe erhalten werden, haben Anspruch auf eine fachgerechte und kostenfreie Beratung durch Pflegetrainer. Dabei ist es unerheblich, ob bereits ein Pflegedienst engagiert ist.

 

 

Rozanna Taylor, Susanne Schulze

Rozanna Taylor, Susanne Schulze

Pflegetrainerinnen, -fachkräfte

familiale-pflege -at- hsk.alsterdorf.de

Tel. 04535 505-227