Corona-Hinweis
Ein Ort für Menschen
Corona-Hinweis

Patientenverfügung: Thema im HSK-Ethikcafé

Veröffentlicht am:

Überragende Resonanz fand das 7. Ethikcafé in Haus Hamburg des Heinrich Sengelmann Krankenhauses: Mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgten der Einladung der Ethikgruppe, um bei Kaffee, Kuchen und österlichen Süßigkeiten mit Reinhard Onas vom Betreuungsverein Stormarn e.V. über die Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht zu diskutieren.

Einleitend gab Herr Onas, Geschäftsführer des Betreuungsvereins, eine kurze Einführung zum Thema und eröffnete damit eine lebendige Gesprächsrunde. In den Beiträgen und Fragen wurde schnell deutlich, wie intensiv die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrem beruflichen Alltag mit ethischen Problemstellungen konfrontiert sind. Gerade in der Notaufnahme findet die Behandlung psychisch erkrankter Patienten oft in einem besonders belastenden Spannungsfeld statt: Die Motivation der Mitarbeitenden, Menschen in Notsituationen helfen zu wollen, trifft auf die explizite Ablehnung durch die Patienten. Oft genug wird die Situation zusätzlich kompliziert durch gesetzliche Unterbringungsbeschlüsse und andere freiheitsbeschränkende Maßnahmen. Hierzu machte Reinhard Onas unmissverständlich deutlich: Patientenverfügungen – auch solche, in denen der Patient bestimmte Therapieformen für sich explizit ausschließt – sind für die Behandler auch in der Psychiatrie grundsätzlich bindend.

Für die Ethikgruppe, Organisatorin dieser Veranstaltung, die aufgrund des unerwarteten Andrangs noch viele zusätzliche Stühle für die Kolleginnen und Kollegen herbeischaffen musste, war das Ethikcafé ein großer Erfolg. Regine Rathmann: So viele Gäste hatte das Ethikcafé noch nie. Die engagierte Diskussion hat gezeigt, dass das Thema die KollegInnen stark beschäftigt. Und genau dies gehört zu den Aufgaben, die sich die Ethikgruppe gestellt hat: Themen aufzubereiten und Beratung anzubieten in Situationen, die für die Mitarbeitenden belastend sind, weil sich auf eine klare Frage keine eindeutige und einfache Antwort finden lässt. Aufgrund der sehr positiven Resonanz ist eine weitere Veranstaltung mit Herrn Onas bereits geplant.

Mit dem Ethikcafé bietet die Ethikgruppe Raum, in angenehmer Atmosphäre über schwierige Themen ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus werden auch Möglichkeiten zur Entlastung, zum Auftanken und Loslassen vom anstrengenden Arbeitsalltag angeboten und vorgestellt.

Text: Rathmann/Bruners, Foto: Bruners